Cranio-Sacrale-Therapie für Pferde - sanft und zeitgleich wirkungsvoll!

Drei Pferde

Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine ganzheitliche Therapieform, die sich auf Basis der klassichen Osteopathie entwickelt hat und in der sich wissenschaftliche Erkenntnisse und eine intensive Wahrnehmungsfähigkeit des Therapeuten vereinen. Die Osteopathie hat den Anspruch eines ganzheitlich orientierten Systems und basiert auf der Annahme der Einheit des Organismus und seiner selbstregulierenden Kräfte, sowie den Wechselwirkungen zwischen allen Geweben und Strukturen.

Die Cranio-Sacral-Therapie fokussiert sich im Wesentlichen auf den Schädelbereich, seine beweglich miteinander verbundenen Schädelplatten und die darunter liegende Dura Mater sowie das Kreuzbein. Hierzu integriert diese Therapieform ein homeostatisch rhythmisches System, der sogenannte Primäre Respiratorische Mechanismus (PRM).

Der Name dieser Therapieform setzt sich aus dem lateinischen „Cranio“, was übersetzt „Schädel“ bedeutet und dem „Os Sacrum“ für „Kreuzbein“ zusammen. Im Hintergrund dieser Behandlungform steht das Wissen, dass zwischen diesen zwei Polen eine Verbindung verläuft. Innerhalb dieser Duralröhre und in den Liquorräumen des Schädels zirkuliert die Hirnflüssigkeit, der sogenannte Liquor. Dieser Liquorstrom ist ein in sich geschlossenes System und pulsiert in einem eigenen Rhythmus, der sich unabhängig von Atmung und Herzschlag auf den gesamten Körper überträgt.

Durch Berührungen des Therapeuten können hier Veränderungen in Symmetrie, Frequenz und Qualität erspürt und dann mithilfe von sanften manuellen Techniken und feinsten Impulsen bearbeitet werden.
Blockaden und Störungen innerhalb des craniosacralen Systems können ihre Ursache bereits bei der Geburt oder aber durch spätere Traumata, Infektionen und Unfälle haben. Das Anwendungsspektrum ist also breit gefächert, so dass die Cranio-Sacral-Therapie vielfältig zum Einsatz kommen kann.

Anmelde-Voraussetzungen:

Basiswissen am Pferd und Kenntnisse im Umgang mit Pferden werden vorausgesetzt.

 

Abschlussprüfung:

Auf Wunsch der Teilnehmer kann nach Besuch aller Kursmodule eine Prüfung abgelegt werden.

 

Wo findet der Kurs statt:

Es stehen uns verschiedenste Räumlichkeiten im Raum 86150 Augsburg zur Verfügung.In den meisten Fällen kann der Theorie und Praxis-Unterricht am selben Standort ohne weite Fahrtwege gemeinsam absolviert werden. Der Praxisunterricht ist immer in der Nähe des Unterrichtsraums. Daher ist der Zugriff auf die Tiere an den Ställen optimal und unkomplizier  gewährleistet.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Kurse verteilen sich über 5 Tage. Am letzten Tag kann, falls gewünscht, die Abschlussprüfung absolviert werden.

Termine:

Samstag, 13. Oktober und Sonntag, 14. Oktober 2018
Samstag, 17. November und Sonntag, 18. November 2018
Sonntag, 02. Dezember 2018

Die Ausbildungsmodule können unabhängig voneinander gebucht werden. Voraussetzung zur Teilnahme ist natürlich die Absolvierung der Teile davor.
 

Kosten:

600,00 Euro inkl. Prüfungsgebür und Schulungsunterlagen des Tierseminarzentrums.

IMPRESSUM

AGB

© Tierseminarzentrum Institut für ganzheitliche Therapien am Tier  / Bauerngasse 10 / 86647 Buttenwiesen / info@barynesse.de